Elsfleth

Aktuelle Hinweise zur Corona-Pandemie

Liebe Bürgerinnen und Bürger,
 
aus gegebenen Anlass bitte ich um Beachtung der nachfolgenden Hinweise für die Stadt Elsfleth.
 
Maßgebliche Regelungen enthält die Niedersächsische Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus SARS-CoV-2 (Niedersächsische Corona-Verordnung) vom 30.10.2020 in der aktuellen Fassung vom 08.01.2021. 
 
Da die Zahl der Neuinfektionen weiterhin auf hohem Niveau liegt, wurde am 05.01.2021 der von der Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Länder beschlossene Lockdown bis zum 31.01.2021 verlängert. Auch sind weitergehende Einschränkungen vorgesehen. Die Niedersächsische Corona-Verordnung wurde deshalb entsprechend ergänzt bzw. geändert. 
 
Die Regelungen für Reisende sind in der Niedersächsischen Verordnung zu Quarantänemaßnahmen für Ein- und Rückreisende zur Eindämmung des Corona-Virus (Niedersächische Quarantäne-Verordnung) vom 06.11.2020 in der aktuellen Fassung vom 08.01.2021) getroffen worden. 
 
Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Download-Bereich auf der rechten Seite. 
 
Im Landkreis Wesermarsch gilt seit dem 02.11.2020 außerdem eine Allgemeinverfügung, die vorgibt, dass an einigen öffentlichen Plätzen Mund-Nase-Bedeckungen im Freien getragen werden müssen. Für Elsfleth ist dies der Wochenmarkt an der Kaje. 
 
Unabhängig von den rechtlichen Vorgaben sollte der physische Kontakt zu anderen Menschen, die nicht dem eigenen Hausstand angehören, generell auf ein absolut nötiges Minimum reduziert werden! Nur wenn Abstand, Hygiene, Alltagsmaske und das Lüften geschlossener Räume eingehalten und beachtet werden, lässt sich die Weiterverbreitung des Corona-Virus unterbinden.
 
Die steigenden Infektionszahlen sind bedenklich und zeigen einmal mehr, wie wichtig und notwendig die Einhaltung der Hygieneregeln ist! Bitte beachten Sie die Regelungen der Corona-Verordnung. Verstöße gegen die Verordnung können nicht nur ein Bußgeld zur Folge haben - sie können auch im Interesse der Allgemeinheit nicht toleriert werden!
 
Zum Betrieb von Kindergärten und Schulen im Lockdown hat das Land Niedersachsen eine Pressemitteilung herausgegeben. An den Grundschulen gibt es zunächst Distanzunterricht und danach Präsenzunterricht im Wechsel. Für Kinder, die nicht in der Präsenzgruppe sind, gibt es Notbetreuungen. Die Kindergärten bleiben grundsätzlich geschlossen und bieten ebenfalls Notbetreuungen an. 
 
Im Rathaus und in der Nebenstelle Heye-Stiftung gibt es weiterhin keinen durchgehenden Publikumsverkehr. Nach Möglichkeit sollten Anliegen telefonisch oder per E-Mail geklärt werden. Besucher, die eine persönliche Beratung benötigen, müssen vorher einen Termin vereinbaren. Zum Termin müssen Besucher eine Mund-Nase-Bedeckung mitbringen, die üblicherweise auch beim Einkauf oder im öffentlichen Nahverkehr genutzt wird. Ohne entsprechende Bedeckung wird kein Einlass gewährt! 
 
Die Touristik-Information ist wieder geschlossen, die Mitarbeiter*innen sind aber zu den bekannten Öffnungszeiten telefonisch und per E-Mail erreichbar. Die Bücherei im Gebäude der Heye-Stiftung ist ebenfalls geschlossen!
 
Die städtischen Sportplätze, Sporthallen und die Stadthalle sind mit Wirkung vom 02.11.2020 für den Vereinssport wieder geschlossen! 
 
Das Wurpland Bad ist seit dem 02.11.2020 für die Öffentlichkeit ebenfalls geschlossen. Nähere Informationen finden Sie unter dem Punkt: Öffentliche Einrichtungen - Wurpland Bad Elsfleth.
 
Bitte nehmen Sie die Corona-Pandemie nicht auf die leichte Schulter und bleiben Sie gesund! 
 
Ihre Bürgermeisterin Brigitte Fuchs