Elsfleth

Aktuelle Hinweise

Liebe Bürgerinnen und Bürger,
aus gegebenen Anlass bitte ich um Beachtung der nachfolgenden Hinweise für die Stadt Elsfleth.
 
Verordnungen aus Anlass der Corona-Krise
Aufgrund der Corona-Pandemie waren zahlreiche Verbote ausgesprochen und das öffentliche Leben eingeschränkt worden. Die Landesregierung in Hannover hatte einen Stufenplan für Lockerungen vom Verbot der sozialen Kontakte aufgestellt und die Niedersächsische Verordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie vom 08.05.2020 mehrfach geändert, um die jeweiligen Lockerungen aufzunehmen. Mit den letzten Änderungsverordnungen ist der Stufenplan umgesetzt worden. 
 
Aktuell hat die Landesregierung die Niedersächsische Verordnung zur Neuordnung der Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus SARS-CoV-2 (Niedersächsische Corona-VO) erlassen, die zum 13.07.2020 in Kraft getreten ist. Damit sind alle bisherigen Verordnungen aufgehoben und eine neue übersichtliche Regelung geschaffen worden. Die geltenden Regelungen entnehmen Sie bitte der Lesefassung der Verordnung oder dem entsprechenden Link auf dieser Seite.
 
Bei aller Freude über Lockerungen gilt es zu beachten, die Gefährdung durch das Corona-Virus nicht zu unterschätzen! Deshalb denken Sie bitte daran: Der physische Kontakt zu anderen Menschen, die nicht dem eigenen Hausstand angehören, sollte nach wie vor auf ein absolut nötiges Minimum reduziert werden. Nur wenn Abstand, Hygiene und Alltagsmaske eingehalten werden, lässt sich die Weiterverbreitung des Corona-Virus vermeiden.
 
Für Elsfleth gibt es Folgendes zu berichten:
 
Die Kindergärten bieten seit dem 22.06.2020 einen eingeschränkten Betrieb an, den grundsätzlich jedes Kindergartenkind nutzen kann. Damit endet die Notbetreuung, die auf die Berufe der Eltern abgestellt war.  
 
An den allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen findet seit dem 15.06.2020 wieder Präsenzunterricht statt. Allerdings erfolgt dies im Schichtbetrieb mit festen Lerngruppen mit bis zu 16 Personen. 
 
Im Rathaus und in der Nebenstelle Heye-Stiftung gibt es keinen durchgehenden Publikumsverkehr. Nach Möglichkeit sollten Anliegen telefonisch oder per E-Mail geklärt werden. Besucher, die eine persönliche Beratung benötigen, müssen vorher einen Termin vereinbaren. Zum Termin müssen Besucher eine Mund-Nase-Bedeckung mitbringen, die üblicherweise auch beim Einkauf oder im öffentlichen Nahverkehr genutzt wird. Ohne entsprechende Bedeckung wird kein Einlass gewährt! 
 
Die Touristik-Information ist zwischenzeitlich wieder geöffnet und die Mitarbeiter*innen sind zu den bekannten Öffnungszeiten erreichbar.
 
Die Bücherei im Gebäude der Heye-Stiftung ist jeweils donnerstags von 14:30 Uhr bis 17:30 Uhr geöffnet. Besucher*innen müssen eine Mund-Nase Bedeckung mitbringen.
 
Das Wurpland Bad ist ab dem 29.06.2020 wieder geöffnet, allerdings mit eingeschränktem Betrieb. Um die Hygienevorschriften, insbesondere die Abstandsregelungen einhalten zu können, sind die Anzahl der Badegäste und die Dauer des Aufenthaltes im Bad zeitlich begrenzt. Nähere Informationen finden Sie unter dem Punkt: Öffentliche Einrichtungen - Wurpland Bad Elsfleth.
 
Gratulationsbesuche der Bürgermeisterin oder ihrer Vertreter zu Ehe- und Altersjubiläen sind weiterhin ausgesetzt.
 
Bei standesamtlichen Trauungen sind inzwischen auch größere Teilnehmerzahlen zugelassen. Die Trauungen finden im Trauzimmer oder im Heye-Saal statt. Bitte erkundigen Sie sich beim Standesamt nach der höchstmöglichen Teilnehmerzahl.
 
Mein Appell: Bitte beachten Sie die Regelungen der Niedersächsischen Corona-Verordnung, nehmen Sie die Corona-Pandemie nicht auf die leichte Schulter und bleiben Sie gesund!
 
Ihre Bürgermeisterin Brigitte Fuchs