Elsfleth

Aktuelle Hinweise zur Corona-Pandemie

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

wir haben hier die aktuellen Regelungen zur Corona-Pandemie in kurzer Form zusammengestellt. Einzelne Vorschriften stehen im Download-Bereich zur Verfügung.
 
Das Land Niedersachsen hat die Corona-Schutzmaßnahmen ausgeweitet und die bundeseinheitlicehn Regelungen berücksichtigt. Die Niedersächsische Corona-Verordnung wurde angepasst und aus der ursprünglich bis 15.01.2022 befristeten Regelung "Weihnachts- und Neujahrsruhe" wird eine "Winterruhe".
 
Nach der Konferenz der Länderregierungen mit dem Kanzleramt am 24.01.2022 bleiben die Beschränkungen vorerst bestehen. Der Pressemitteilung der Niedersächsischen Landesregierung zufolge, gilt weiterhin die "Winterruhe".
 
Landesweit und unabhängig von den Warnstufen-Indikatoren gelten die verschärften Maßnahmen nach der Warnstufe 3. Das Warnstufenkonzept wurde ebenfalls angepasst. Die Verhaltensregelungen in unterschiedlichen Lebensbereichen sind aus dem Gesamtpaket Grafiken erkennbar.
 
Ebenfalls angepasst wurde die Absonderungsverordnung. Auch hier hat das Land erläuternde Grafiken zur Verfügung gestellt.
 
Der Landkreis Wesermarsch hat mit Allgemeinverfügung vom 14.01.2022 verfügt, dass an bestimmten Örtlichkeiten auch im Freien Mund-Nase-Bedeckungen zu tragen sind. In Elsfleth betrifft dies den Wochenmarkt.
 
In der Stadt Elsfleth ist im Rathaus, in der Nebenstelle Heye-Stiftung, in der Touristik-Information und in der Bücherei wieder Publikum während der bekannten Öffnungszeiten zugelassen - allerdings gilt seit dem  hier die 3G-Regelung, d.h. nur wer geimpft, genesen oder getestet ist, hat Zutritt! 
 
Wir empfehlen, vorher telefonisch Termine zu vereinbaren, auch um Wartezeiten zu vermeiden. Bitte beachten Sie, dass in den öffentlichen Räumen ein Mund-Nasen-Schutz (FFP2-Maske) getragen werden muss. Im Rathaus und in der Heye-Stiftung sind außerdem elektronische Eintrittserfassungen über die Luca-App möglich.
 
Die städtischen Sporthallen, die Stadthalle und Sportplätze sind für den Vereinssport geöffnet. Dort gelten grundsätzlich die 2G-Plus-Regeln in Räumen und im Außenbereich, d.h. neben den Nachweisen über eine Genesung oder Impfung muss noch ein Negativtest vorliegen oder alternativ ein Nachweis über eine aktuelle Booster-Impfung. Das Wurpland Bad ist für die Öffentlichkeit in eingeschränktem Rahmen mit Buchung von Schwimmstunden geöffnet. Auch hier gelten die 2G-Plus-Regeln. 
 
Bitte bleiben Sie gesund! 
 
Ihre Bürgermeisterin Brigitte Fuchs