Elsfleth

Huntesperrwerk

Huntesperrwerk

Huntesperrwerk
Huntesperrwerk

Um das Elsflether Hinterland vor den Sturmfluten zu schützen, wurde von 1976 bis 1979 das Huntesperrwerk gebaut, Europas größte Küstenschutzanlage ihrer Art. Das Sperrwerk ist ca. 120 m breit, die Öffnungen für die Schifffahrt sind jeweils für eine Fahrtrichtung 26 m breit. Fußgänger und Fahrradfahrer können zu jeder vollen Stunde über das Huntesperrwerk die Weserhalbinsel "Elsflether Sand" erreichen. Mit dem Bau des Huntesperrwerkes wurde 1978 der neue Sportboothafen geschaffen, einer der schönsten Sportboothäfen der Nordseeküste. Mittels eigener Schleuse sind die rund 120 Boote nicht der Tide ausgesetzt. Der Sportboothafen bietet Vereinsmitgliedern und Gastliegern traumhafte Liegeplätze sowie Bootshallen, Gaststätte, Grillplatz, Spielplatz und Angelmöglichkeiten. Segel- und Surfkurse, auch für kleinste Skipper runden das Angebot ab.